Skip navigation
Vorschläge
  • Keine Vorschläge

Was befindet sich in Ihrer Raumluft?

  • Verfasst von: TruSens

Raumluft kann schmutziger sein als Sie denken 

Es gibt viele Schadstoffe, die die Luftqualität in Ihrem Zuhause beeinträchtigen können. Studien haben gezeigt, dass die Luftqualität in Innenräumen möglicherweise zwei- bis fünfmal schlechter ist als die Außenluft. Viele Menschen verbringen bis zu 90% ihrer Zeit in Innenräumen. 

Die Qualität der Raumluft kann sich ständig verändern. Mögliche Ursachen hierfür sind das Öffnen von Türen, Publikumsverkehr, neue Teppiche, neue Möbel oder saisonale Allergene, die in Ihr Haus gelangen und sich im Laufe der Zeit auf die Luftqualität auswirken können. 

Die Anschaffung eines Luftreinigers für Zuhause beeinflusst die Luft positiv, die Sie täglich umgibt und die Sie atmen. Wenn Sie an Allergien oder Asthma leiden, können Sie die Auswirkungen sofort spüren. Selbst, wenn Sie in Ihrem Zuhause nicht empfindlich auf die Luftqualität reagieren, kann es sich dennoch lohnen, proaktiv zu handeln und für eine saubere Atemluft zu sorgen. 

Wissen Sie, was sich in Ihrer Luft befindet? 

Schadstoffe im Innenbereich reichen von partikelförmigen Schadstoffen wie Hausstaubmilben, Haustierschuppen, Bakterien und Viren bis hin zu gashaltigen Schadstoffen, die von Chemikalien, neuen Möbeln, Farben oder Teppichen abgegeben werden können. 

Bakterien und Viren: 

Sowohl Bakterien als auch Viren sind Keimarten, die häufig in der Raumluft vorkommen. Ein Niesen oder Husten kann dazu führen, dass diese Partikel in die Luft gelangen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Personen infiziert werden, die mit ihnen in Kontakt kommen. 

TruSens Luftreiniger sind mit einer UV Lampe ausgestattet. Die Sterilisation mit ultraviolettem Licht tötet Bakterien und Viren, die im Luftfilter eingeschlossen sind, ohne schädliche Ozonwerte und negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu verursachen.  

Schädliche Gase und Chemikalien: 

Pressspan wird häufig in Möbeln, Teppichen, Farben und Reinigungzubehör verwendet. Dies sind damit Quellen, die wahrscheinlich giftige Chemikalien absondern, die als flüchtige organische Verbindungen (VOC) bezeichnet werden. Einige enthalten möglicherweise auch Ammoniak und Bleichmittel, die laut der American Lung Association auch gesundheitsschädlich sein können. 

TruSens Luftreiniger verwenden das DuPont™ Filtersystem, das aus einer Kohlenstoffschicht besteht. Kohlenstoff filtert solche VOCs und Gerüche aus und schafft eine Umgebung, die für Ihre Nase und Ihre Gesundheit angenehmer ist.

Allergene: 

Das Einatmen von Feinstaub wie Pollen, Tierhaaren, Staubmilben, Zigarettenrauch und Fahrzeugabgasen wurde mit Herzerkrankungen, Asthma, Bronchitis und anderen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht. Die Verbrennung von Holz aus Kaminen während der Wintermonate ist eine weitere Quelle, die die Qualität Ihrer Raumluft beeinflussen kann. 

Die DuPont™ HEPA Filter, die in allen TruSens Luftreinigern verbaut sind, sind zum Auffangen von Feinstaub bestimmt. Nachdem Sie einen TruSens Luftreiniger verwendet haben, werden Sie begeistert davon sein, wie viele Partikel vom Filter aufgefangen wurden und diese somit nicht in Ihre Lungen gelangt sind.

TruSens hilft, das Problem der Luftverschmutzung in Innenräumen zu lösen.
Sie können ganz entspannt sein, denn TruSens alamiert Sie sofort im Falle von Abweichungen. 

Die Bedeutung und Verfügbarkeit von Geräten, die einem Informationen liefern und damit ermöglichen, seine Lebensqualität zu verbessern, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Denn mit den richtigen Informationen können Sie reagieren und haben die Kontrolle. TruSens liefert mehr als saubere Luft, indem es Sie über Ihre Luftqualität informiert und konkrete Daten und Nachweise erbringt. TruSens ist mehr als nur ein Produkt und bietet Ihnen mehr Kontrolle über Ihr Wohlbefinden.  

TruSens Luftreiniger basieren auf einem wissenschaftlichen Ansatz zur Luftreinigung. Der SensorPod Luftqualitätsmesser, der in den TruSens Luftreinigungsmodellen Z-2000 und Z-3000 enthalten ist, ist das Ergebnis von Labortests. Diese Tests schlussfolgerten, dass Luftqualitätsmessungen, die nicht vom Gerät selbst, sondern gerätefern gemacht werden, eine genauere Darstellung der Luftqualität in einem Raum liefern. Der SensorPod kann in einem Raum aufgestellt werden, in dem Sie die Luftqualität präziser messen und Schadstoffe außerhalb des Luftreinigers erkennen möchten. Beispielsweise können Sie den SensorPod auf einem Nachttisch oder auf einem Beistelltisch im Familienzimmer platzieren. Das Ergebnis ist ein Luftreiniger, der Sie mit detaillierten Luftqualitätsmessungen informiert und sich besser an die sich ändernden Luftqualitätsbedingungen in Ihrem Raum anpasst.